Qualitätsverbund

An die fid ist der Qualitätsverbund fid-Netzwerk international QM angeschlossen. Dieser ist Teil des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts und vom BMZ gefördert. Im Qualitätsverbund arbeiten die Träger an allen Themen, die mit Qualität zu tun haben – in regionalen Qualitätszirkeln oder durch die Teilnahme an Fortbildungen und Konferenzen.


Außerdem bereiten sie sich im Qualitätsverbund auf die externe Prüfung bei der „Gütegemeinschaft Internationale Freiwilligendienste e.V.“ vor, die vom BMZ vorgeschrieben ist.

 

Der Qualitätsverbund fid-Netzwerk internationalQM in der katholischen BAG wurde 2013 gegründet und steht allen Trägern, die über das weltwärts-Förderprogramm entsenden bzw. dort als Entsendeorganisation und/oder Aufnahmeorganisation anerkannt sind, offen. Die Mitglieder sind kirchliche christliche und andere global engagierte Trägerinitiativen und internationaler Freiwilligendienste. Derzeit repräsentiert der Qualitätsverbund 67 Träger mit über 700 Freiwilligen pro Jahrgang (Stand: Januar 2017).

 

 

 

Aufgaben des Qualitätsverbundes:

  • Unterstützung und Begleitung der angeschlossenen Träger bei der Qualitätsentwicklung. Hierzu gehört ein individuelles Beratungsangebot für Träger, Bereitstellung und Konzipierung von bedarfsorientierten Fortbildungsangeboten und Workshops für Trägermitarbeiter*innen, Förderung der Vernetzung der Träger im Rahmen der Qualitätszirkel.
  • Erfassung und Sammlung von Trägerbedarfen und – Meinungen sowie Rückspiegelung an die entsprechenden Fachgremien (z.B. Interessensverbund)
  • Information der Träger über programmrelevante Entwicklungen und ggf. Erläuterung der entsprechenden Kontexte
  • Mitarbeit in den entsprechenden Fachgremien und Arbeitsgruppen
  • Betreuung, Schulung und Beratung der Landesansprechpersonen (LAPs) aus Malawi, Philippinen, Tansania und Mexiko
  • Programmübergreifender Austausch mit relevanten Akteuren des Freiwilligenbereiches in den entsprechenden Fachgremien

 

Leistungen des Qualitätsverbundes

 

  • Teilnahme an QV-Seminaren, QV-Fortbildungen –und QV-Workshops
  • Teilnahme an QV-Fachtagungen
  • Teilnahme an regionalen QV-Qualitätszirkeln

 

 

Kosten des Qualitätsverbundes

Der Qualitätsverbund wird seit Januar 2017 über eine Umlage finanziert. Dabei orientieren sich die Kosten für die Mitgliedschaft in Abhängigkeit von der Anzahl der Freiwilligen, die eine Entsendeorganisation/Aufnahmeorganisation entsendet bzw. aufnimmt. 

 

  

 

Ansprechpartner

Leider ist die Stelle derzeit vakant. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an: fid@ageh.org